Verleihung Freiherr vom Stein Für sein langjähriges kommunalpolitisches Engagement wurde der frühere Ortsvorsteher von Peppenkum/ Utweiler, Wolfgang Mann, letzte Woche im Landratsamt in Homburg mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille ausgezeichnet. Die Ehrung wurde vom Präsident des saarländischen Landtages, Stephan Toscani, vorgenommen.
   

Wolfgang Mann war viele Jahre fester Bestandteil der Kommunalpolitik. 1989 bis 2017 war er Mitglied des Ortsrates im Gemeindebezirk Peppenkum/ Utweiler und von 1994 bis 2017 in dem selbigen Gemeindebezirk Ortsvorsteher. In seiner Zeit als Ortsvorsteher war er fünf Jahre Schöffe beim Landgericht in Saarbrücken. 1999 bis 2000 gehörte er dem Gersheimer Gemeinderat an. Von 2002 bis 2014 war Wolfgang Mann Beisitzer im Vorstand des CDU- Gemeindeverbandes Gersheim. Ebenso ist er zweiter Vorsitzender des Bürgervereins in Utweiler. Wolfgang Mann hat sich besondere Verdienste durch die zahlreichen Maßnahmen zur Entwicklung und Gestaltung der beiden Dörfer erworben. Dazu zählen unter anderem die Fertigstellung des Dorfgemeinschaftshauses sowie die Restaurierung von zwölf Wegekreuzen und die Förderung des Feldwegebaus auf den beiden Gemarkungen. Besonders hervorzuheben ist die deutsch-französische Freundschaft, die er zu dem französischen Nachbarort Erching-Guiderkirch mit aufgebaut hat.

 

Die Freiherr-vom-Stein-Medaille wird alle zwei Jahre an Persönlichkeiten verliehen, die sich bei der Ausübung ihrer ehrenamtlichen kommunalpolitischen Tätigkeit oder ihres Amtes besondere Verdienste um die kommunalpolitische Selbstverwaltung erworben haben.